MoBam–EdI 

 Ralph Wnendt 

 Rainer Schuster 

MoBam-EdI entwickelte sich auf Grund des Bedarfs an stationären Jugendhilfeplätzen in Oberfranken, insbesondere zur Betreuung von jungen Menschen mit Fluchthintergrund. Durch die langjährigen und umfangreichen Erfahrungen bei MoBam in den ambulanten Hilfen, dem damit einhergehenden vorhandenen, großen und hochqualifizierten Mitarbeiterstamm, entstanden innerhalb kürzester Zeit sozialpädagogische bzw. heilpädagogische Betreuungsplätze in den Landkreisen Bamberg, Forchheim und Lichtenfels.

 

Unser Gesamtleiter Ralph Wnendt, Diplom Psychologe (Univ.), verfügt über eine verhaltenstherapeutische Ausbildung für Erwachsene und Kinder sowie eine Masterausbildung in Mediation. Ralph Wnendt hat eine über 25-jährige, vielfältige Erfahrung in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen und deren Familien. 

Unser Bereichsleiter Rainer Schuster, Sozialpädagoge BA, Heilerziehungspfleger, verfügt über eine Ausbildung zum Systemischen Individual-, Paar- und Familientherapeuten. Rainer Schuster kann auf eine über 20-jährige Erfahrung in vollstationären therapeutischen, heilpädagogischen und sozialpädagogischen Jugendhilfeeinrichtungen zurückblicken und baute bereits erfolgreich in Niederbayern einen stationären Jugendhilfeträger auf.

Ralph Wnendt und Rainer Schuster begleiten und steuern die stete Weiterentwicklung von MoBam-EdI und orientieren sich an den bei MoBam seit langem gewachsenen Grundsätzen

Lösungen, Zufriedenheit und Entwicklung

 

und erweitern diese, zusammen mit den pädagogischen und psychologischen Fachkräften von MoBam-EdI, um den Grundsatz der

Individuation.

MoBam-EdI verfolgt Individuation. Individuation beschreibt den Werdegang eines Individuums. Wir unterstützen und begleiten den Individuationsprozess, in dem Kinder sich als Individuum zu einem mündigen und verantwortungsvollen Menschen entwickeln können. Der Prozess beinhaltet die Entfaltung eigener Fähigkeiten, Anlagen und Möglichkeiten zu Anschauungen, Haltungen, Meinungen und Perspektiven. Ziel des Prozesses ist eine schrittweise Bewusstwerdung, um sich dadurch als etwas Eigenes und Einmaliges zu erkennen und zu verwirklichen.

MoBam-EdI sieht die Individuation nicht nur als isolierten Prozess eines einzelnen Wesens / Menschen / Kindes / Jugendlichen. Individuation und Sozialisation erscheinen zunächst wie zwei Gegensätze/Polaritäten. Sie lassen sich jedoch als zwei menschliche Entwicklungsverläufe betrachten, die im wechselseitigen Austausch miteinander stehen, woraus auch ein steter Lernprozess für die Entwicklung bei MoBam-EdI resultiert.

KONTAKT

MoBam-EdI

Bamberger Str. 8

96049 Bamberg

© 2019 by MoBam-EdI